Kontakt

Heinrich Heine Weg – Obere Ilsefälle Runde von Ilsenburg (Harz)

Das Ilsetal gehört zu den schönsten Tälern im Harz – die urwüchsige Buchenwälder als auch die schönen Felsszenerien kennzeichnen den Schluchtabschnitt des Ilsetals von Ilseburg bis hinauf zu den Ilsefällen. Genau hier entlang führt unser Wanderweg: Ab Ilsenburg entlang der Ilse und führt bei 04:30 h Wanderdauer und etwa 15 Kilometern Strecke vorbei an unterschiedlichsten Highlights wie dem Heinrich-Heine-Weg, den Ilsefällen als auch dem Ilsestein. Das erste unserer Wander Highlights auf der Route liegt 2,2 Km nach Wanderbeginn (ab der Bushaltestelle Ilsenburg): Die Fußgängerbrücke über die Ilse. Von der idyllisch gelegenen kleinen Brücke aus lässt sich die darunter fließende Ilse hautnah beobachten – ein ruhiger Ort der zum entspannen einlädt.

Kurz darauf folgt auch schon der bekannte Heinrich-Heine-Weg entlang der Ilse. Der urige und teils felsige Weg ist um Längen schöner als die ausgebauten Schotterwege und beim Plätschern des Baches umgeben von Bäumen und Felsen lässt sich die Wanderung entlang der Ilse erst recht so richtig genießen! Wer vom Plätschern des Baches schon kaum genug bekommen hat, der wird das nächste Highlight der Wanderung lieben. Die Ilsefälle liegen werden nach ungefähr 5 Kilometern nach Beginn der Wanderung erreicht und stellen so ziemlich den schönste Teil des Ilsetals dar – wildromantisch und je nach Wasserstand, immer ein wenig anders.

Nach den Ilsefällen geht es weiter über eine ausgedehnte östliche Runde zur Paternosterklippe bei Ilsenburg. Der Sage nach leitet sich der Name der Klippe vom letzten Vaterunser ab, welches hier eine Gruppe von Nonnen betete, bevor sich diese auf der Flucht vor Raubrittern in den Tod stürzte. Die interessante Gesteinsformation bietet eine weite Aussicht und sogar einen schönen Blick auf den Brocken.

Noch etwa drei Kilometer vom ursprünglichen Startpunkt in Ilsenburg entfernt, erhebt sich schließlich hoch über dem Ilsetal der sagenumwobene Ilsestein. Das grußeiserne Kreuz kennzeichnet den in 474 Metern Höhe gelegenen Gipfel von welchem bereits Heinrich Heine schwärmte. Oben angekommen ist jedoch Vorsicht geboten, da die Klippe hinunter zum Tal nicht mit einem Geländer oder dergleichen gesichert ist. Über den weiteren verlauf des Weges, führt die Route schließlich wieder zurück nach unten in das Ilsetal von wo aus es wieder zurück in Richtung Ilseburg geht.

Weitere Details zum Wanderweg auf Komoot:

Kontaktinformation

Mühlenstraße 10, 38871 Ilsenburg (Harz), Deutschland

Unterstützt durch

Register

Have an account?